/_migrated/media/header2013_700px_01

Ute Lindner

Ute Lindner

Dozentin für Digitale Fotografie, Einführung in Photoshop

www.ute-lindner.de

1990-1995 Studium der Bildenden Kunst, Kunstwissenschaft und Philosophie, Kunsthochschule/Universität Kassel; 1996 Paris-Stipendium, Dt.-Frz. Jugendwerk; 1996 Kasseler Kunstpreis; 1996 Förderkoje Art Cologne; 1996/2004/2006 Cité Internationale des Arts, Paris; 1998-2005 Titelgestaltung und Bildbearbeitung, Tip Verlag, Berlin; 2000-2014 Dozentin für Digitale Bildbearbeitung, bildungswerk des bbk berlins; 2000-2003 Visualisierungen, Studio Babelsberg, Potsdam; 2007 Kunst-am-Bau Savignyplatz, Berlin; 2007-2008 Lehraufträge (Druckgrafik und Fotografie), Stiftungsuniversität Hildesheim; 2010 2. Preis Kunst-am-Bau Flughafen Berlin Brandenburg International; 2014-1017 PR & International Contacts, seit 2017 Leitung Workshopprogramm, Neue Schule für Fotografie, Berlin; 2016 Lehrauftrag für Cyanotypie, Ecole nationale supérieure des beaux arts, Lyon; lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Berlin, vertreten in nationalen und internationalen Sammlungen.

Ausstellungen [Auswahl]:

2017 Gabriele Münter Preis (Katalog), Akademie der Künste, Berlin / Frauenmuseum, Bonn;  2016 Manipulation, AnalogueNow, Berlin;  2015/2016 Bin ich noch in meinem Haus (Einzelausstellung, Katalog), Galeria Okno, Slubice / Galeria Wozownia, Torn;  2015 I look at the window, PHOTOWERK, Berlin; 2012 Pentimenti, Stiftung Starke, Löwenpalais, Berlin (Einzelausstellung); 2013 SilesiaTopia (Katalog), Rondo Sztuki, Katowice; 2010 Vom Himmel der Ästhetik und die Moral von der Geschicht (Katalog), Kasseler Kunstverein; 2010 Transfer, Berlinische Galerie; 2009 Through the Looking Glass (Einzelausstellung, Katalog), VGH Galerie, Hannover; 2008/2009 There’s no reason to define the outside environment as alien (Einzelausstellung, Katalog), Galerie der Stadt Remscheid / BOX 202, Paris; 2008 Between Time and Space (Katalog), The Nunnery, London.

zurück

Kurse von Ute Lindner

15.07.19 - 20.07.19

Ute Lindner

Ein Medium zwischen Fotografie und Malerei.

Die Cyanotypie (Blaudruck) ist ein traditionelles Kopierverfahren, das unter Sonnenlicht leuchtend blaue Bilder erzeugt.