/medien/bilder/2020_Fotos/juncker_700px_2

Fotografie als Allegorie

30.03.21 bis 11.05.21
Preis in €: 315,00

Wie Ideen in der Fotografie visualisieren? Vor allem, wie kann ich einen abstrakten Gedanken in einer Fotografie bildlich konkret umsetzen? Und wie wird das Bild von den Betrachtenden wiederum verstanden? Wie komme ich von der Bildidee, zu einem Konzept, zu meiner Umsetzung und schließlich zu einem Ergebnis einer Präsentation?

Der Kurs richtet sich an Fotografierende (Anfänger*innen wie Fortgeschrittene), die lernen wollen mit verschiedenen Bedeutungsebenen des Bildes in der Fotografie zu spielen. In diesem Kurs nähern wir uns der Fotografie, indem wir das Bild der Fotografie als Allegorie versuchen zu begreifen. Sei es in der dokumentarischen Fotografie oder sei es in der Inszenierung, wir erschaffen durch das Bild verschiedene Bedeutungsebenen.
Im Wechsel von Theorie und Praxis wollen wir Positionen dazu betrachten, analysieren und reflektieren: Sehen, Benennen und Erkennen sind zentrale Bestandteile der Bildbesprechungen. Schwerpunkt des Kurses ist es, durch das fotografische Bild Interpretationsräume zu erschaffen, die in ihrer Offenheit mehrere Optionen von Deutungen  zulassen. Sie lernen in diesem Kurs, die Methoden anderer Künstler*Innen zu verstehen und diese in Ihre Arbeiten zu integrieren. Gleichzeitig sensibilisiert Sie der Kurs für die Offenheit von Kunstwerken und verschiedenen Interpretationen von Bildern zu reflektieren. Sie können sich in unseren fotografischen Abenden in verschiedenen Sehweisen und Perspektiven ausprobieren. Letztendlich bietet Ihnen der Kurs eine Erweiterung der eigenen Sehgewohnheiten und gleichzeitig die Integration verschiedener Bedeutungsebenen im Bild.  Durch Einzelbetreuungen wird Unterstützung und Feedback geboten, um zum eigenen Stil zu finden.

30.03.: Techniktest und Kennenlernen als Einführungsveranstaltung, 18.00-19.00 Uhr. Wir treffen uns am 30.03. zunächst zu einem Techniktest, um die Online-Platform Big Blue Botton kennenzulernen und technische Fragen zum Online-Kurs zu beantworten. Dieser Termin ist als Einführungsveranstaltung gedacht, um den Ablauf der fotografischen Abende und Fragen zur Projektarbeit zu besprechen und uns gegenseitig kurz vorzustellen und uns kennenzulernen.

13.04., 20.04., 27.04., 04.05, 11.05.: 5 Abende zur Fotografie als
Allegorie, 18.00-21.00 Uhr. Vom 13.04. bis 11.05. treffen wir uns für 3 Stunden jeden Dienstag auf dieser Platform, um in kurzen Inputvorträgen in Gruppen und Einzelarbeit fotografische Übungen umzusetzen, die daraufhin besprochen werden. Der Abend teilt sich so in kurze Vorträge,  Bildbesprechungen, kurzen Texten zur Inspiration, Übungen und fotografischen Austausch  zu den eigenen Werken. Über die Woche wird eine Stille Fotografische Post zu einem in der Gruppe gewählten Thema umgesetzt. Das Ergebnis dieses fotografischen Briefwechsel besprechen wir in unseren Treffen gemeinsam zu Beginn und lassen uns von den Ergebnissen der Bildserie überraschen.

Zu unserem Kursthema wollen wir gemeinsam zum Ende des Kurses eine Projektarbeit in einem essayistischen Fotobuch umsetzen. Dazu biete ich Einzelberatungen zur Umsetzung und Realisierung von 1 Stunde (gerne auf zwei Termine zu je 30min verteilt) vom 11.05. bis zum 30.05. an.

01.06.: Abschlussveranstaltung und Präsentationen, 18.00-21.00 Uhr. Am 01.06. sollen diese Projektarbeiten gemeinsam präsentiert und besprochen werden. Ziel des Kurses ist es eine 10-15 seitiges essayistisches Fotobuch zum Thema Fotografie als Allegorie zu realisieren.

Kurszeiten

Online-Kurs in 5 Videokonferenzen:
jeweils dienstags, 18-21 Uhr

Vorträge, Vorführungen und Bildanalysen, Unterrichtseinheiten mit konkreten Aufgaben und freier Arbeit, Bildbesprechungen in der Gruppe, Präsentation und Auswertung gemeinsamer Arbeiten

Online Einzelbetreuung je 1 Stunde für jeden Teilnehmenden

Kurssprache

deutsch

Max Teilnehmer

12

Hinweis

Zur Durchführung des Online-Kurses verwenden wir „Big Blue Botton“.

Tags