/medien/bilder/freieklasse_theis_fremdvertraut /medien/bilder/freieklasse_adam

Projektstudium

01.10.20 bis 30.09.21
Preis in €: 2.400,00 / 2.400,00 (erm.)

Studiengebühr 200,- €/Monat.


Das Angebot beinhaltet professionelle Begleitung durch die Dozentin (Cony Theis) für die Entwicklung eines eigenen Projektes für den Zeitraum eines Jahres. Dabei steht die Auseinandersetzung mit den Entwicklungsmöglichkeiten und Notwendigkeiten Ihrer Arbeit im Vordergrund und gewinnt so an Intensität. In regelmäßigem Turnus werden Sie von den Dozenten auf Ihrem individuellen Weg begleitet. Die Darstellung und Diskussion der Arbeit in der Klasse ist zugleich eine wunderbareÜbungsgelegenheit für die eigene Präsentation vor einem fremden Publikum.


Mich begeistert das Projektstudium weil…
(Zitat einer Teilnehmerin)


Höchstmass an Freiheit

Ich kann Dinge tun, die mich erfüllen und mich auf die Themen konzentrieren und das vertiefen, was mich gerade beschäftigt (Inhalte, Technik, was auch immer). Es gibt kein Muss. Abgesehen von meinem selbst definierten Projekt gibt es  im Projektstudium „Kunst“ keinen engeren Lehrplan, aber jede Menge Anregungen.

 

Zeitstruktur

Der monatliche „Kunsttermin“ hilft mir, dran zu bleiben am künstlerischen Tun, auch weil sich damit regelmäßig die Notwendigkeit ergibt, Prioritäten zu setzen, und eine andere, bewußtere Haltung für das eigene künstlerische Tun zu entwickeln. Der Zeitraum über ein ganzes Jahr erlaubt Entwicklungsprozesse: Intensivwochenenden und Kursarbeitswochen an der EKA wechseln ab mit längeren Phasen, in denen Anderes sein kann und darf bzw. Raum für die individuelle Arbeit „im eigenen Kämmerlein“ ist.   

 

Verbunden sein

Im Projektstudium treffen sich Gleichgesinnte. Die Wochenenden dienen dem persönlichen und inhaltlichen Austausch. Arbeitsfortschritte werden regelmäßig vorgestellt und diskutiert. Entwicklungen werden sichtbar, persönliche Beziehungen können sich vertiefen. Zweifel, Unsicherheiten, Widerstände und Blockaden dürfen sein und werden geteilt. Die geübte Kommunikation schafft einen neuen Blick auf das Eigene, aha-Erlebnisse, Wertschätzung und Wachstum. Die „Ateliergemeinschaft“ mit Gleichgesinnten und die unterstützende Betreuung kreieren eine besondere, andere Energie und für alle ist die Verschiedenheit der thematischen Ansätze und der angewandten technischen  Mittel spannend und inspirierend.

 

Professionalität üben

Die stete Übung in Kommunikation, Referate und Ausstellungsbesuche, der Austausch über das Gesehene geben Anregung und schaffen einen distanzierteren Blick auf das eigene Tun. Last but not least ist die Möglichkeit zum Abschluss eine Ausstellung zu konzipieren mit allen Vorüberlegungen und  Drum und Dran eine schöne Herausforderung und Gelegenheit sich mit seiner Arbeit zu zeigen - auch hier: ein Angebot und kein Muss.

(Zitat Ende)



Zugangsvoraussetzungen:

Zugangsvoraussetzung zum „Projektstudium“ ist eine digitale Bewerbung mit Abbildungen von Arbeiten (Zeichnung, Malerei, Collage etc). Zusätzlich muss  eine aussagekräftige Darstellung des Projektvorhabens beigefügt sein (schriftliche Ausführung  - 1 bis 2 DIN A4 Seiten - und skizzenhafte Darstellung).  


Abgabetermin für die Bewerbungsmappe ist der 1. August 2020. Die Jury tagt zeitnah und wird Ihnen umgehend das Ergebnis mitteilen. Das Projektstudium ist vor allem für Absolventen des Kunststudiums oder Interessenten ähnlicher Qualifikation gedacht.

Studienverlauf

Ein Semester setzt sich in der Regel zusammen aus praktischer und theoretischer Arbeit im Atelier der Europäischen Kunstakademie (idR. ein Wochenende im Monat), einer Arbeitswoche pro Semester (Auswahl aus dem laufenden Kursprogramm) und selbstständigem Arbeiten zuhause.

Zusätzlich zur Praxis der Malerei und Zeichnung ist auch das Arbeiten in anderen Medien möglich. Referate zur zeitgenössischen und auch zu älteren künstlerischen Positionen, themenbezogene Diskussionsrunden und Kolloquien sowie Exkursionen nach Wunsch und Absprache runden die Auseinandersetzung und Vertiefung ab. 

Es ist Teil des Studiums, zuhause und außerhalb der Unterrichtszeiten an der eigenen künstlerischen

Formulierung zu arbeiten. Die Lehre hat den Charakter einer fachlichen Beratung in Hinsicht auf eine eigene künstlerische Position.

Termine für den Jahrgang 2020/21

1. Semester: 01. Oktober 2020 bis 31. März 2021

2. Semester: 01. April 2021 bis 30. September 2021

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Kurszeiten

Wochenende: 10 - 18 Uhr

Arbeitswochen:

Mo-Fr, 8:30 - 17:00 Uhr

Kurssprache

Deutsch, Englisch

Mitzubringen

Eine Materialliste wird entsprechend vor Studienbeginn versandt.

Max Teilnehmer

8

Hinweis

Es gelten für das Projektstudium in der Regel die gleichen AGB wie für das Intensivstudium. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.eka-trier.de oder bei der Europäischen Kunstakademie (Tel: 0651 998460).