Hybride Vorlesung mit Andrea-Katharina Schraepler

Liebe Kursteilnehmende und Kunstinteressierte,

wir laden Sie herzlich zur hybriden Vorlesung (vor Ort in der EKA und als Videokonferenz über Zoom) zum Thema Vergessene Künstlerinnen des Surrealismus mit der Kunsthistorikerin Andrea-Katharina Schraepler ein. Die Vorlesung findet am Gründonnerstag, 28. März 2024, 17.30-19.00 Uhr im Atelier C3 statt.
Frauen spielten im Surrealismus eine revolutionäre Rolle oder nahmen an wichtigen Ausstellungen teil. Trotzdem fehlen noch immer ihre Namen in vielen kunsthistorischen Publikationen und Ausstellungen. Obwohl sich die Surrealisten obsessiv mit dem Weiblichen beschäftigten, waren über lange Zeit alle offiziellen Mitglieder der surrealistischen Gruppe männlich. Das lag am ambivalenten Frauenbild zwischen Überhöhung und Herabwürdigung. 
Höchste Zeit sich mit Künstlerinnen wie Leonora Carrington, Dorothea Tanning, Toyen, Leonor Fini und Claude Cahun auseinanderzusetzen. Die Surrealistinnen definierten neue weibliche Rollen und Sichtweisen und widersetzten sich damit aktiv dem männlichen Blick auf die Frau.
Diese Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Kommen Sie ins Atelier C3 oder melden Sie sich direkt über den untenstehenden Zoom-Link an.

Im Anschluss an die Vorlesung laden wir Sie gerne zu einem Glas Sekt ein.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!