Gegenständliche Malerei – ganz mein Ding

Ob im Stillleben, als Landschaft, als Portrait oder Straßenszene: in der gegenständlichen Malerei sind die Dinge erkennbar dargestellt, die immer aber mit den subjektiven Augen der Maler:innen  gesehen und erzählt werden. Zwischen expressiver und fotorealistischer Malweise liegt ein weites Feld von Möglichkeiten. Die malerischen Herausforderungen sind vielfältig: die Wahl der Malmittel wie Pinsel, Farbe und Untergrund, die Motivwahl, die Bildkomposition, der Farbklang, die Reduktion, die Aussage…auf viele Fragen versuchen wir, Antworten zu finden, um ein entstehendes Bild zu einem stimmigen Ganzen werden zu lassen. Mit gemeinsamen Übungen und Gesprächen, mit individueller Auseinandersetzung vertiefen wir die Beziehung zu unserem Tun und Finden eines malerisch eigenen Ausdrucks. Bitte mitbringen: Maluntergründe: Leinwand oder Malkarton, Skizzenpapier, Pinsel aller Art und Vorliebe, (auch sehr breite) Acrylfarben (bitte auch die Primärfarben Cyan, Magenta, Gelb), Palettmesser, Wasserbehälter, Lappen, Kreppband, Malvorlagen, Ideen, Fotos (am besten eigene), Gegenstände. Hinweis: Bitte keine lösungmittelhaltigen Farben verwenden.

Körperdarstellungen und Inszenierungen

Aktzeichnen/ Figurzeichnen ist die Entwicklung der eigenen Handschrift. Es dient als Grundlage zur eigenständigen Formulierung im Bild. Beherrscht man die Darstellung von Menschen, kann man auch alles andere darstellen und man ist fähig schnelle gestalterische Entscheidungen zu treffen. Bestandteil des Konzeptes sind u.a.: Formanalyse, Wahrnehmungshilfen, Darstellungsmittel, individuelle Darstellungsweisen, Bewegung, Rhythmus und Kontrast, Kontur und Silhouette, Licht und Schatten, Proportionen, Komposition, Anwenden der Gestaltungsgesätze im Bild. Das Zeichnen von Menschen ist eine der größten Herausforderungen in der Kunst. Aktzeichnen/ Figur zeichnen ist Übung. Wer Interesse an Menschen hat, wer ihnen näher kommen wird, hat beim Akt/ Figur zeichnen die Möglichkeit, eine nonverbale Verbindung mit seinem Gegenüber aufzunehmen, Der Zeichner und Modell werden in einem außergewöhnlichen Maße bereichert. Verschiedene Übungen, die Analyse vorhandenen Beispielen aus der Kunstgeschichte und Anwendung von diversen Materialien und Techniken geben Orientierung und Unterstützung auf der Suche nach Anregungen auf dem eigenen künstlerischen Weg in der Zeichnung und in der Malerei. Bitte mitbringen: Alles womit Sie gerne arbeiten (z.B. Acryl, sonstige Farben, div. Pinsel, weiche Bleistifte, Kohle, Kreiden, Tusche, Klebstoff, verschiedene Sorten von Papieren ab DIN3). Der Kurs eignet sich genauso für Anfänger wie für Fortgeschrittene. Jeder Teilnehmer wird am Punkt eigenes künstlerischen Schaffens, in dem er sich gerade befindet, abgeholt. Kurszeiten: MO – FR 09:00 – 17:00 Uhr

Porträt & liegender Akt

Der Workshop ist so aufgebaut, dass sowohl Anfänger*innen als auch Fortgeschrittene am Kurs teilnehmen können. Bitte mitbringen: Eine Materialliste wird rechtzeitig vor Kursbeginn versandt. Die Liste beinhaltet Ölfarben (unter Umständen auch Acrylfarben). Kurszeiten: MO – FR 9:00 – 17:00 Uhr

Figürliches Malen und Zeichnen

Der Kurs vermittelt neben dem figürlichen Zeichnen vor allem den Weg von der Figurstudie zur Zeichnung bzw. zur figürlichen Malerei. Die Beschäftigung mit den verwendeten gestalterischen Mitteln tritt dabei immer mehr in den Vordergrund. Das zeichnerische und malerische Vokabular soll auf experimenteller, spielerischer und rationaler Ebene erweitert und die Sensibilität im Umgang mit den gestalterischen Mitteln geschult werden. Das Seminar bei Dagmar Wassong soll jeden Teilnehmer auf seinem Weg unterstützen, eine eigene zeitgemäße künstlerische Ausdruckform zum Thema menschliche Figur zu suchen. Die Teilnahme setzt fundierte zeichnerische und malerische Kenntnisse voraus. Bitte mitbringen: Zeichenmaterial, Malmaterial (Acrylfarben), Keilrahmen. Hinweis: Modelle: 3 Tage pro Woche Kurszeiten: MO- FR 09:00 – 17:00 Uhr

Figürliches Malen und Zeichnen

Der Kurs vermittelt neben dem figürlichen Zeichnen vor allem den Weg von der Figurstudie zur Zeichnung bzw. zur figürlichen Malerei. Die Beschäftigung mit den verwendeten gestalterischen Mitteln tritt dabei immer mehr in den Vordergrund. Das zeichnerische und malerische Vokabular soll auf experimenteller, spielerischer und rationaler Ebene erweitert und die Sensibilität im Umgang mit den gestalterischen Mitteln geschult werden. Das Seminar bei Dagmar Wassong soll jeden Teilnehmer auf seinem Weg unterstützen, eine eigene zeitgemäße künstlerische Ausdruckform zum Thema menschliche Figur zu suchen. Die Teilnahme setzt fundierte zeichnerische und malerische Kenntnisse voraus. Bitte mitbringen: Zeichenmaterial, Malmaterial (Acrylfarben), Keilrahmen. Hinweis: Modelle: 3 Tage pro Woche Kurszeiten: MO – FR 09:00 – 17:00 Uhr

Figürliches Malen und Zeichnen

Der Kurs vermittelt neben dem figürlichen Zeichnen vor allem den Weg von der Figurstudie zur Zeichnung bzw. zur figürlichen Malerei. Die Beschäftigung mit den verwendeten gestalterischen Mitteln tritt dabei immer mehr in den Vordergrund. Das zeichnerische und malerische Vokabular soll auf experimenteller, spielerischer und rationaler Ebene erweitert und die Sensibilität im Umgang mit den gestalterischen Mitteln geschult werden. Das Seminar bei Dagmar Wassong soll jeden Teilnehmer auf seinem Weg unterstützen, eine eigene zeitgemäße künstlerische Ausdruckform zum Thema menschliche Figur zu suchen. Die Teilnahme setzt fundierte zeichnerische und malerische Kenntnisse voraus. Bitte mitbringen: Zeichenmaterial, Malmaterial (Acrylfarben), Keilrahmen. Hinweis: Modelle: 3 Tage pro Woche Kurszeiten: MO – Fr 09:00 – 17:00 Uhr

Zeitloses Stillleben

Die Lust die Welt malerisch abzubilden ist trotz aller fotografischen Möglichkeiten ungebrochen. In diesem Kurs nehmen wir das Stillleben zum Anlass zu untersuchen wie exakt oder wie frei wir  in der Umsetzung sein können, mit dem Ziel dem Charakter des Abgebildeten gerecht zu werden. Dabei beschäftigt uns sowohl die Wahl als auch das Arrangement der Gegenstände, als auch die Farb- und Bildkomposition. Es wird ebenso nach dem persönlichen malerischen Duktus gesucht wird, wie nach den Möglichkeiten das Stillleben im Jetzt zu verorten. Oder einfach ausgedrückt: Neben aller Freude am Schaffen versuchen wir zu verstehen warum wir was malen. Bitte mitbringen: Das gewohnte Malmaterial. Keine Lösungsmittel (auch nicht geruchlos). Malgründe bitte nicht kleiner als 20x30cm, gerne groß. Material für Stillleben. Hinweis: Chantal Maquet berät gerne vor Kursbeginn und Anschaffung zu unterschiedlichen Malmaterialien, besonders zu wasservermalbaren Ölfarben. Material für’s Stillleben: alles ist erlaubt. Gerne auch Unerwartetes!  

Figur im Raum

Der Kurs bei Dagmar Wassong vermittelt neben dem figürlichen Zeichnen vor allem den Weg von der Figurstudie zur Zeichnung bzw. zur figürlichen Malerei.  Die Beschäftigung mit den verwendeten gestalterischen Mitteln tritt dabei immer mehr in den Vordergrund. Das zeichnerische und malerische Vokabular soll auf experimenteller, spielerischer und rationaler Ebene erweitert und die Sensibilität im Umgang mit den gestalterischen Mitteln geschult werden.  Das Seminar bei Dagmar Wassong soll jeden Teilnehmer auf seinem Weg unterstützen, eine eigene zeitgemäße künstlerische Ausdruckform zum Thema menschliche Figur zu suchen. Die Teilnahme setzt fundierte zeichnerische und malerische Kenntnisse voraus.   Bitte mitbringen: Persönlich bevorzugtes Zeichen- und Malmaterial (Acrylfarben), Keilrahmen. Hinweis: Modelle: 3 Tage pro Woche.   Kurszeiten: 09:00 – 17:00 Uhr

Körperdarstellungen und Inszenierungen

Mal Utensilien

Aktzeichnen/ Figurzeichnen ist die Entwicklung der eigenen Handschrift. Es dient als Grundlage zur eigenständigen Formulierung im Bild. Beherrscht man die Darstellung von Menschen, kann man auch alles andere darstellen und man ist fähig schnelle gestalterische Entscheidungen zu treffen. Bestandteil des Konzeptes sind u.a.: Formanalyse, Wahrnehmungshilfen, Darstellungsmittel, individuelle Darstellungsweisen, Bewegung, Rhythmus und Kontrast, Kontur und Silhouette, Licht und Schatten, Proportionen, Komposition, Anwenden der Gestaltungsgesätze im Bild. Das Zeichnen von Menschen ist eine der größten Herausforderungen in der Kunst. Aktzeichnen/ Figur zeichnen ist Übung. Wer Interesse an Menschen hat, wer ihnen näher kommen wird, hat beim Akt/ Figur zeichnen die Möglichkeit, eine nonverbale Verbindung mit seinem Gegenüber aufzunehmen, Der Zeichner und Modell werden in einem außergewöhnlichen Maße bereichert. Verschiedene Übungen, die Analyse vorhandenen Beispielen aus der Kunstgeschichte und Anwendung von diversen Materialien und Techniken geben Orientierung und Unterstützung auf der Suche nach Anregungen auf dem eigenen künstlerischen Weg in der Zeichnung und in der Malerei.   Bitte mitbringen: Alles womit Sie gerne arbeiten (z.B. Acryl, sonstige Farben, div. Pinsel, weiche Bleistifte, Kohle, Kreiden, Tusche, Klebstoff, verschiedene Sorten von Papieren ab DIN3).   Der Kurs eignet sich genauso für Anfänger wie für Fortgeschrittene. Jeder Teilnehmer wird am Punkt eigenes künstlerischen Schaffens, in dem er sich gerade befindet, abgeholt.   Kurszeiten: MO – FR 09:00 – 17:00 Uhr