Berufsbegleitend Kunst studieren!

Lade Kurse

« Alle Kurse

Berufsbegleitendes Kunststudium (6 Semester)

1. Oktober 2024 - 30. September 2027

Die Europäische Kunstakademie bietet ein 6-semestriges Kunststudium an, das berufsbegleitend absolviert werden kann. Das Studium wird abgeschlossen mit dem Diplom der Europäischen Kunstakademie und einer Ausstellung in der Kunsthalle. Schwerpunkt des Studiums ist die Malerei. Die praktischen Seminare werden begleitet von kunstgeschichtlichen Vorträgen sowie praktischen und theoretischen Übungen im Künstlermanagement. Das Kunststudium der Europäischen Kunstakademie ist auch ohne Abitur zu absolvieren. Ziel des Studiums ist es, Ihre Kenntnisse in Malerei, Zeichnung, Bildaufbau und über zeitgenössische künstlerische Positionen zu erweitern und zu vertiefen. Sie werden in der Lage sein, selbständig Ihren künstlerischen Stil weiter zu entwickeln und Ihre Werke in Ausstellungen und über das Web zu präsentieren.

Zugangsvoraussetzungen
Der Zugang zum Kunststudium steht Jedermann offen. Eine Hochschulreife ist nicht erforderlich, es gibt keine Altersbeschränkung.

Zugangsvoraussetzung zum Studium ist:
•    Mappe mit ca. 20 Originalen (Zeichnung, Malerei, Collage, Fotografie etc.). Die Mappe dient zur Feststellung der künstlerischen Eignung. In der Bewerbungsmappe sind an Fotografien bzw. DVD nur künstlerische Fotos/Filme sowie dokumentarische Fotos von Installationen, Performances und Ausstellungsräumen erlaubt. Fotografien als Ersatz für Originale sind nicht erwünscht.
•    Kurz-Lebenslauf mit Lichtbild
•    ggf. Nachweise über bereits besuchte künstlerische Kurse/Seminare
Unvollständige Bewerbungen werden abgelehnt.

Die Europäische Kunstakademie übernimmt für die eingereichten Arbeiten keine Haftung. Sie hält die Arbeiten drei Monate nach Abschluss der Eignungsprüfung zur Abholung durch den Bewerber oder einen schriftlich Bevollmächtigten bereit. Nach Ablauf dieser Frist werden die Arbeiten vernichtet. Eingereichte Arbeiten werden von der Europäischen Kunstakademie nur bei Vorabzahlung der Portogebühren zurückgesandt.

Bewerbungsfrist: 30.06.2024
Die Bewerbung muss für das jeweilige am 1. Oktober beginnende Studienjahr bis zum 30. Juni bei der Kunstakademie eingegangen sein (Ausschlussfrist). Falls der 30. Juni auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag fällt, ist der letzte Abgabetermin der Werktag danach.

Wir beraten Sie bei der Zusammenstellung Ihrer Mappe gern auch persönlich.
Sollten Sie terminliche oder technische Probleme oder Fragen haben, so wenden Sie sich bitte an die Verwaltung der Europäischen Kunstakademie.
Es wird empfohlen, den Intensivstudiengang Zeichnung und Malerei (Grundstudium) im März/April/Mai jeden Jahres zum Erstellen einer Mappe für das Kunststudium zu nutzen. Das Grundstudium zählt nicht zum Studium. Das Hauptstudium kann auch weiterhin als Einzelsemester bzw. in Kombination mit dem Grundstudium als 2-semestriges Studium gebucht werden.
Interessenten statt. Zwecks einer Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an Verwaltung der Kunstakademie Tel. 0651 – 99 846 0 oder info@eka-trier.de

Im berufsbegleitenden Kunststudium arbeiten Sie zuerst themenorientiert und werden individuell nach Kenntnisstand betreut. Es ist Teil des berufsbegleitenden Studiums, zuhause und außerhalb der Unterrichtszeiten an der eigenen künstlerischen Formulierung und an gestellten Aufgaben zu arbeiten. Der Unterricht geht im Laufe des Studiums in eine fachliche Begleitung der eigenen künstlerischen Arbeit über. Ein Semester setzt sich in der Regel zusammen aus Seminarunterricht im Atelier der Europäischen Kunstakademie (fünf Wochenenden im Semester), einer Arbeitswoche (Auswahl aus dem laufenden Kursprogramm*) und selbständigem Arbeiten zuhause ggf. mit online Betreuung. Im Verlauf der monatlichen Seminarwochenenden erhalten Sie vom Dozenten Aufgabestellungen für die Weiterentwicklung eines bildnerischen Konzepts für Ihr Selbststudium. Ein kontinuierliches Arbeiten im Selbststudium wird vorausgesetzt. Ohne dieses Engagement kann das Kunststudium nicht  erfolgreich absolviert werden.

Studienverlauf
Die folgenden Studieninhalte werden in den einzelnen Semestern als Schwerpunkte vermittelt und in späteren Semestern vertieft und erweitert. Arbeitswochen, Kunstgeschichte und Kunsttheorie sind für alle Semester obligatorisch.

1. Semester (Wintersemester WS 2024/2025)

  • figürliches Malen und Zeichnen (Modell)
  • gegenstandsbezogenes Malen und Zeichnen
  • Freie und experimentelle Zeichnung
  • raumbezogenes Malen und Zeichnen
  • Farblehre
  • Die Arbeitswoche ist frei wählbar* in den Bereichen: Zeichnung, Malerei, Druckgrafik, Fotografie, Skulptur, digitale Medien, freie Klassen
  • Kunsttheorie, Kunstgeschichte

Die genannten Themen werden aufbauend auf bereits vorhandenen Kenntnissen aufgefrischt. Der intensive Unterricht fördert das eigenständige Arbeiten. Es wird themengebunden und nach dem jeweiligen individuellen Kenntnisstand gearbeitet. Die Inhalte werden frei gewählt oder vom Dozenten vorgeschlagen. Wenn Bedarf besteht, ist figürliches Malen (und Zeichnen) mit einem Modell möglich. Zusätzlich zum praktischen Unterricht werden Vorträge gehalten, die einen Einblick in die Kunstgeschichte und künstlerische Positionen bis zur gegenwärtigen Kunst geben. Auf diese Weise werden die Reflexion und die Darstellung der eigenen Ansätze gefördert.

2. Semester (Sommersemester SS 2025)

  • Kompositionslehre
  • Materialkunde/Maltechniken
  • Themenfindung für Malerei und Zeichnung
  • Die Arbeitswoche ist frei wählbar* in den Bereichen: Zeichnung, Malerei, Druckgrafik, Fotografie, Skulptur,digitale Medien, freie Klassen.
  • Kunsttheorie, Kunstgeschichte

Im zweiten Semester werden die Aufgaben und Themenstellungen im Bereich der Malerei vertieft. Der Wahlbereich des Workshops sollten so genutzt werden, dass er das eigene Thema einbindet.

3. und 4. Semester (WS 2025/2026 und SS 2026)

  • Entwicklung von bildnerischen Konzepten in der Malerei
  • Kolloquien zu eigenen künstlerischen Positionen
  • Die Arbeitswoche ist frei wählbar* in den Bereichen: Zeichnung, Malerei, Druckgrafik, Fotografie, Skulptur, digitale Medien, freie Klassen.
  • Kunsttheorie, Kunstgeschichte
  • Präsentation im Internet

Im dritten Semester werden die Übungen und Aufgabenstellungen zur Malerei weitgehend abgeschlossen. Es werden eigene Konzepte verfolgt und ausgearbeitet. Kunsttheoretische Grundlagen werden gemeinsam diskutiert. Im vierten Semester werden die eigenen Konzepte weiter verfolgt, variiert und vertieft. Der Wahlbereich des Workshops sollten so genutzt werden, dass er das eigene Thema einbindet. Es werden aktuelle kunsttheoretische Positionen diskutiert und erarbeitet.

5. und 6. Semester: Diplomsemester (WS 2026/27 und SS 2027)

  • Kolloquien zur Diplomarbeit
  • Bildauswahl und Ausstellungskonzeption für die Abschlussausstellung in der Kunsthalle
  • Künstlermanagement/Künstlermarketing
  • Ausstellung in der Kunsthalle, Katalogerstellung
  • Die Arbeitswoche ist frei wählbar* in den Bereichen: Zeichnung, Malerei, Druckgrafik, Fotografie, Skulptur, digitale Medien, freie Klassen

*Die Ausnahmen betreffen Online-Kurse, das Hauptstudium Malerei sowie unsere mehrwöchigen Intensivstudiengänge. Bei Kursen, zu denen sich beworben werden muss, ist kein Platz garantiert. Liegt der reguläre Kurspreis über 500 €, muss die Differenz zugezahlt werden.

Studiengebühr

Pro Semester 1320,00 € bzw. 220,00 € pro Monat; Die Studiengebühren werden monatlich im Voraus per Dauerauftrag gezahlt. Sie sind auf die Gesamtdauer des Studium berechnet und sind auch während der unterrichtsfreien Monate fällig. Mit Bestätigung der Anmeldung wird zusätzlich eine Inskriptionsgebühr von 220,00 € fällig.

Details

Beginn:
1. Oktober
Ende:
30. September 2027
Kursskategorie:
Kurs-Tags:
, , ,
Lade Kurse

« Alle Kurse

Projektstudium

1. Oktober 2024 - 30. September 2025

Die Europäische Kunstakademie bietet ein Projektstudium für Studierende an, die bereits eigene künstlerische Ansätze verfolgen.

Das Angebot beinhaltet professionelle Begleitung durch die Dozentin (Cony Theis) für die Entwicklung eines eigenen Projektes für den Zeitraum eines Jahres. Dabei steht die Auseinandersetzung mit den Entwicklungsmöglichkeiten und Notwendigkeiten Ihrer Arbeit im Vordergrund und gewinnt so an Intensität. In regelmäßigem Turnus werden Sie von den Dozenten auf Ihrem individuellen Weg begleitet. Die Darstellung und Diskussion der Arbeit in der Klasse ist zugleich eine wunderbare Übungsgelegenheit für die eigene Präsentation vor einem fremden Publikum.

Mich begeistert das Projektstudium weil…
(Zitat einer Teilnehmerin)

Höchstmass an Freiheit
Ich kann Dinge tun, die mich erfüllen und mich auf die Themen konzentrieren und das vertiefen, was mich gerade beschäftigt (Inhalte, Technik, was auch immer). Es gibt kein Muss. Abgesehen von meinem selbst definierten Projekt gibt es  im Projektstudium „Kunst“ keinen engeren Lehrplan, aber jede Menge Anregungen.

Zeitstruktur
Der monatliche „Kunsttermin“ hilft mir, dran zu bleiben am künstlerischen Tun, auch weil sich damit regelmäßig die Notwendigkeit ergibt, Prioritäten zu setzen, und eine andere, bewußtere Haltung für das eigene künstlerische Tun zu entwickeln. Der Zeitraum über ein ganzes Jahr erlaubt Entwicklungsprozesse: Intensivwochenenden und Kursarbeitswochen an der EKA wechseln ab mit längeren Phasen, in denen Anderes sein kann und darf bzw. Raum für die individuelle Arbeit „im eigenen Kämmerlein“ ist.   

Verbunden sein
Im Projektstudium treffen sich Gleichgesinnte. Die Wochenenden dienen dem persönlichen und inhaltlichen Austausch. Arbeitsfortschritte werden regelmäßig vorgestellt und diskutiert. Entwicklungen werden sichtbar, persönliche Beziehungen können sich vertiefen. Zweifel, Unsicherheiten, Widerstände und Blockaden dürfen sein und werden geteilt. Die geübte Kommunikation schafft einen neuen Blick auf das Eigene, aha-Erlebnisse, Wertschätzung und Wachstum. Die „Ateliergemeinschaft“ mit Gleichgesinnten und die unterstützende Betreuung kreieren eine besondere, andere Energie und für alle ist die Verschiedenheit der thematischen Ansätze und der angewandten technischen  Mittel spannend und inspirierend.

Professionalität üben
Die stete Übung in Kommunikation, Referate und Ausstellungsbesuche, der Austausch über das Gesehene geben Anregung und schaffen einen distanzierteren Blick auf das eigene Tun. Last but not least ist die Möglichkeit zum Abschluss eine Ausstellung zu konzipieren mit allen Vorüberlegungen und  Drum und Dran eine schöne Herausforderung und Gelegenheit sich mit seiner Arbeit zu zeigen – auch hier: ein Angebot und kein Muss.

(Zitat Ende)

 

Zugangsvoraussetzungen:

Zugangsvoraussetzung zum „Projektstudium“ ist eine digitale Bewerbung mit Abbildungen von Arbeiten (Zeichnung, Malerei, Collage etc). Zusätzlich muss eine aussagekräftige Darstellung des Projektvorhabens beigefügt sein (schriftliche Ausführung  – 1 bis 2 DIN A4 Seiten – und skizzenhafte Darstellung).

Abgabetermin für die Bewerbungsmappe ist der 30. Juni 2024. Die Jury tagt zeitnah und wird Ihnen umgehend das Ergebnis mitteilen. Das Projektstudium ist vor allem für Absolventen des Kunststudiums oder Interessenten ähnlicher Qualifikation gedacht.

Studienverlauf

Ein Semester setzt sich in der Regel zusammen aus praktischer und theoretischer Arbeit im Atelier der Europäischen Kunstakademie (idR. ein Wochenende im Monat), einer Arbeitswoche pro Semester (Auswahl aus dem laufenden Kursprogramm*) und selbstständigem Arbeiten zuhause.

Zusätzlich zur Praxis der Malerei und Zeichnung ist auch das Arbeiten in anderen Medien möglich. Referate zur zeitgenössischen und auch zu älteren künstlerischen Positionen, themenbezogene Diskussionsrunden und Kolloquien sowie Exkursionen nach Wunsch und Absprache runden die Auseinandersetzung und Vertiefung ab.

Es ist Teil des Studiums, zuhause und außerhalb der Unterrichtszeiten an der eigenen künstlerischen

Formulierung zu arbeiten. Die Lehre hat den Charakter einer fachlichen Beratung in Hinsicht auf eine eigene künstlerische Position. Das Projektstudium kann nach Absprache mit einer Gruppenausstellung abschließen.

Termine für den Jahrgang 2024/25

1. Semester: 01. Oktober 2024 bis 31. März 2025

Arbeitswochenenden: 05./06.10.24, 09./10.11.24, 07./08.12.24, 11./12.01.25, 15./16.02.25

2. Semester: 01. April 2025 bis 30. September 2025

Arbeitswochenenden: 12./13.04.25, 17./18.05.25, 21./22.06.25, 12./13.07.25, 13./14.09.25

Studiengebühr

Pro Semester 1320,00 € bzw. 220,00 € pro Monat; Die Studiengebühren werden monatlich im Voraus per Dauerauftrag gezahlt. Sie sind auf die Gesamtdauer des Studium berechnet. Mit Bestätigung der Anmeldung wird zusätzlich eine Inskriptionsgebühr von 220,00 € fällig.

 

*Die Ausnahmen betreffen Online-Kurse, das Hauptstudium Malerei sowie unsere mehrwöchigen Intensivstudiengänge. Bei Kursen, zu denen sich beworben werden muss, ist kein Platz garantiert. Liegt der reguläre Kurspreis über 500 €, muss die Differenz zugezahlt werden.

Details

Beginn:
1. Oktober
Ende:
30. September 2025
Kursskategorie:

Weitere Angaben

Kurssprache:
Deutsch

Weitere Angebote zu Studium - Studienvorbereitung - Intensivstudien

Hier findest du weitere Kurse zur Studienvorbereitung, andere Studiengänge wie das 2-semestrige Projektstudium, aber auch Intensivkurse für Zeichnung und Malerei