Die Kunstakademie ist für den Präsenzbetrieb wieder geöffnet!

Wir freuen uns sehr, Sie wieder persönlich vor Ort in der Europäischen Kunstakademie begrüßen zu können. Für die Kurse im Sommer sind noch Plätze frei – melden Sie sich jetzt an!

Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

An der Europäischen Kunstakademie gelten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen gemäß dem Hygieneplan auf Grundlage des Hygienekonzepts für außerschulische Bildungsmaßnahmen, Aus-, Fort- und Weiterbildung Rheinland-Pfalz.

>> Hygienekonzept Europäische Kunstakademie

Open Art Trier

Eröffnung des Impro-Kunstfestivals im Freien an der Nordallee und Südallee und bei der Kunsthalle Trier.

Die „Open Art Trier“ ist eine einzigartige Freilichtausstellung mit Interventionen im öffentlichen Raum. Der Fokus liegt auf künstlerischer Improvisation, Interaktion und spontaner Kreativität. Die temporären Kunstwerke von Künstlerinnen und Künstler aus der Region Trier werden über drei Monate öffentlich zugänglich am am Alleenring – und nach Möglichkeit am Moselufer – präsentiert. Ein kostenloser Kunstführer mit Karte ermöglicht den Besucherinnen und Besucher einem Rundweg entlangzugehen, auf dem alle Installationen entdeckt werden können.

Ergänzend finden Performances, Veranstaltungen und Führungen statt, die auf der Projektwebsite >> Open Art Trier veröffentlicht werden. Veranstaltet wird das einmalige Kunstfestival durch die Europäische Kunstakademie im Rahmen der KulturLust21 – Trier Sommer Open Airs.

Nordlicht - Northern Light

Ausstellung der Dozentinnen und Dozenten der Europäischen Kunstakademie mit GastkünstlerInnen aus den nordischen Ländern.

Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz zeigt die Kunsthalle Trier unter dem Titel „Nordlicht · Northern Light“ zehn künstlerische Positionen mit Bezug zum Norden und mit besonderem Augenmerk auf das Thema Licht in der zeitgenössischen Kunst. Präsentiert werden vielfältige Arbeiten von Sebastian Böhm (DE), Sophie Erlund (DK), Roland Haas (AT), Klaus Hoefs (DE), Eeva Karhu (FI), Stefan Krauth (DE), Malene Landgreen (DK), Ute Lindner (DE) und Harald Priem (DE) sowie druckgrafische Werke von Per Kirkeby.

mehr >>>

zum Archiv >>>